Sizilien

Von Palermo über Agrigent und Ragusa nach Taormina

Viele Reisehöhepunkte konnten die Teilnehmer der Sizilien-Reise erleben

Italiens schönstes Ende

Der Ätna auf Sizilien

Wir wandelten auf den Spuren der Griechen, der Römer und der Katharger.

Eine sehr harmonische Gruppe reiste vom 17. bis zum 24. September 2017 zunächst nach Palermo, die Metropole Siziliens.

Gleich am ersten Tag ging es gleich am frühen Morgen los zum Hafen von Milazzo, wo das Ausflugsboot schon auf uns wartete und wir bei herrlichem Sonnenschein die Überfahrt zu den Liparischen Inseln - zunächst nach Lipari unternahmen.

Weiter ging es nach Vulcano - mit dem gewöhnungsbedürftigen Geruch nach Schwefel.

Palermo wollten wir auch noch näher kennenlernen - neben der Kathedrale und dem Normannenpalast konnten wir auch einen kleinen Spaziergang durch die Altstadt unternehmen.

Gemütliche Tagesabschlüsse gab es natürlich jeden Abend beim gemeinsamen Abendessen im Hotel. Bei Wein und gutem Essen konnten wir die Besichtigungen nochmal Revue passieren lassen.

Dann führte uns unsere Reise weiter in den Süden der Insel Ragusa war das Ziel. Unterwegs machten wir noch den sehr lohnenden Stopp in Agrigent, wo wir nicht nur wunderbar zu Mittag (leckere Pizza) aßen, sondern auch das sehr eindrucksvolle Tal der Tempel besichtigten.

Fortsetzung folgt in Kürze....