Neubaugebiet "Das Ried"

Neuer Baugrund in Großenritte

Die RDV GmbH, eine 100 %-ige Tochter der Raiffeisenbank eG, Baunatal, erschließt im Baunataler Stadtteil Großenritte auf dem ehemaligen Grundstück der Gärtnerei Fingerling in attraktiver Lage ein  Baugebiet mit der Bezeichnung „Das Ried“. Das Grundstück selbst liegt im Kerngebiet des Stadtteils und bietet nach Süden ausgerichtet eine nicht verbaubare Fernsicht. Unter diesem Aspekt ist die Erschließung des ca. 12.500 m² großen Grundstücks zu sehen. Für die RDV GmbH ergeben sich damit interessante neue Märkte und Chancen, um der gestiegenen Nachfrage nach Grundstücken in ihrem Kerngebiet Rechnung zu tragen.

Der Stadtteil Großenritte ist ein gefragter Wohnort. Das Grundstück „Das Ried“ gehörte dem Gärtnermeister Hans-Jürgen Fingerling. Es ist mit seiner Größe eines der letzten Grundstücke in zentraler Lage in Baunatal. Da bereits ein älterer Bebauungsplan vorlag, dieser jedoch mit erheblichen Einschränkungen versehen war, musste in den letzten 18 Monaten Baurecht geschaffen werden. Mit der amtlichen Veröffentlichung am 19.08.2015 in den Baunataler Nachrichten ist dies geschehen. Die Ansiedlung junger Familien zum einen und die endgültige Lückenbebauung zum anderen sind hier die Gründe. Ein Hauptgrund ist jedoch die ungebrochene und anhaltende  Nachfrage nach  Grundstücken. Die Nachfrage nach Grundstücken im Gebiet von Großenritte ist sehr groß. Die derzeit vorliegende Interessentenliste umfasst bereits 60 Privatpersonen und etliche Bauträger. Ein Verkauf der Grundstücke zu einem Preis von 140,00 € pro m² zuzüglich Kosten für den Hausanschluss ist dem Preisniveau des städtischen Baugebietes „Am Stadtpark“ angepasst.

Die Planung und Umsetzung der Erschließung wird durch das Ingenieurbüro Anton Niepelski, Baunatal-Altenritte, begleitet. Der städtebauliche Vertrag mit der Stadt Baunatal ist bereits  geschlossen worden. Insgesamt sollen 19 Einzelbauplätze entstehen. An der Niedensteiner Straße sind Stadthäuser geplant, während im mittleren und südlichen Kern Einfamilienhäuser, Zweifamilienhäuser und Reihenhäuser entstehen können. Die Erschließung des Gebietes erfolgt nach städtischen Vorgaben, ebenso die Qualität der Erschließung. Hier wird in enger Absprache mit der Stadt Baunatal gearbeitet. Die Größe der Gebäude wird durch den Bebauungsplan vorgegeben. Der Zeitplan sieht vor, dass die Erschließung nach planmäßigen und rechtlich bindenden Beschlüssen ab Ende August 2015 in drei Monaten abgeschlossen werden soll. Die RDV plant, während der Erschließungsphase mit dem Verkauf der Grundstücke zu beginnen, damit die Grundstückskäufer noch in 2015 Bauanträge stellen können. Nach einer geplanten Bauphase von 12 bis 24 Monaten können die ersten Häuser in 2016 bezogen werden. Alle Grundstückskäufer verpflichten sich, innerhalb von 24 Monaten mit dem Bau zu beginnen. Es ist geplant, die Verkehrsflächen im Sommer 2017 endgültig an die Stadt Baunatal zu übertragen.

Weitere Eindrücke der Veranstaltung in der Galerie