Online-Banking gehackt

Was Sie tun sollten und wie Sie sich schützen

Im Internet arbeiten Betrüger oft mit Trojanern. Diese Betrugs-Software überblendet das echte Online-Banking mit einer anderen, dem Original zum Verwechseln ähnlichen Oberfläche. Auf diese Weise gelangen die Betrüger an wichtige Informationen. Oder sie veranlassen Bankkunden unter einem Vorwand per E-Mail zu einer Überweisung beziehungsweise zum Übersenden von Zugangsdaten. Diese Masche nennt sich Phishing.

  • Sie sind bereits Opfer eines Online-Banking-Betrugs bzw. gehackt worden?
  • Oder Sie haben nur den Verdacht?

Dann sollten Sie diese Punkte direkt umsetzen:

Checkliste Handeln Erledigt

1. Online-Banking sperren

Rufen Sie die Sperr-Rufnummer + 49 116 116 an. Diese Nummer ist rund um die Uhr erreichbar.

Folgende Angaben werden abgefragt:
JaJaBankleitzahl  JaJaVorname, Nachmame  JaJaGeburtsdatum  JaJaKontonummer

Für weitere Fragen steht Ihnen unser Kunden-Service-Center 0561 4995-0 gern zur Verfügung. Erreichbar Montag bis Freitag von 6:00 Uhr bis 22:00 Uhr und Samstag von 9:00 bis 14:00 Uhr.

2. Anzeige bei der Polizei

Online-Strafanzeige stellen (für alle Bundesländer)

Oder informieren Sie sich bei Ihrer zuständigen Polizeidienststelle.

3. Kontaktformular an die Raiffeisenbank eG Baunatal schicken

Kontaktformular ausfüllen und polizeiliche Meldung hochladen

4. Prüfung PC (System) auf Schadsoftware

JaJaPrüfung und Bereinigung Ihres PC´s von einem Experten (dringend empfohlen)

JaJaVR-Computercheck

Der VR-ComputerCheck der VR-NetWorld GmbH und des Sicherheitsspezialisten Coronic GmbH kann die auf Ihrem Computer, Tablet und Smartphone installierten Programme und Plug-ins auf Aktualität und bekannte Sicherheitsprobleme prüfen und Ihnen bei der Behebung von Sicherheitslücken helfen.

5. Anmeldenamen und Passwörter weiterer Accounts

Überlegen Sie sich, welche weiteren Passwörter der Betrüger noch von Ihnen haben könnte. Insbesondere von Accounts, bei denen Sie Ihre Zahlungsdaten hinterlegt haben. Zum Beispiel Ebay, Amazon, … aber auch E-Mail-Konten. Wichtig! Nehmen Sie diese Änderung an einem neutralen Gerät vor und nicht an dem Computer oder Smartphone, bei dem Sie den Betrugsverdacht haben.

6. Entsperrung des Online-Banking beantragen

Ihr PC wurde von der Schadsoftware bereinigt oder Sie verwenden ein anderes Medium und Sie möchten Ihr Online-Banking wieder freigeschaltet haben.

7. Zusammenfassung

Sie konnten alle Punkte dieser Liste erledigen?